Seite wird noch geladen

SunRiser 8 | Einführung

Herzlich Willkommen zum SunRiser Management

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in unser Produkt. Der SunRiser 8 steht für eine funktionsreiche und bequeme Steuerung Ihrer LED-Beleuchtung. Mit dem Aufrufen dieser Seite liegt der schwierigste Teil bereits hinter Ihnen, ab jetzt wird es nur noch einfacher!


Auf der linken Seite sehen Sie das Hauptmenü Punkte. Das    ganz oben führt Sie wieder zur Startseite die Ihnen immer Schnelltasten zu den wichtigsten Funktionen anzeigt. Die    ist für die Tagesplanung um den Tagesverlauf Ihrer LED einzustellen. Falls Sie die LED noch nicht eingestellt haben, werden Sie zu der Seite um diese einzustellen automatisch weitergeleitet. Hinter der    befinden sich die Funktionen für die Wetter Simulation. Dies ist bisher noch sehr simpel gehalten, wird aber mit den Kunden Wünschen weiter wachsen. Beim    sind die Funktionen zum eigentlichen System, wie z.B. Sicherung & Wiederherstellung, LED Farben & Steuerung bestimmen, Netzwerk & Benutzeroberflächen Einstellungen, sowie Funktionstests und Firmware Aktualisierung. Und unter dem    finden Sie weitere Informationen, wie z.B. die Lizenzen, Kontaktinformationen, Systeminformationen, den Link zur Open Source Seite und diese Einführung.

LED mit dem SunRiser verbinden

Zu jedem einzelnen LED Ausgang haben wir einen dazu passenden Stecker mitgeliefert. Dieser ist so konzipiert das er nur in einer Richtung eingesteckt werden kann. Wenn Sie Ihn rausziehen werden Sie am Ausgang selber direkt sehen welche Seite + und welche Seite - ist. Mit einem kleinen Schraubenzieher können Sie dann einfach Ihre LED an diesen Stecker anbringen. Bitte achte Sie hierbei darauf das genug Isolation vom Kabel entfernt ist, und das auch das Kabel sehr fest sitzt. Als guter Tipp kann hier gesagt werden das darauf geachtet wird das die Schraube zwar fest sitzt, aber nicht überdreht wird, weil die Verbindung sonst wieder zu locker ist. Ziehen Sie ruhig mal leicht am Kabel nachdem Sie es am Stecker festgeschraubt haben, es sollte gut fest sitzen.


Nachdem Sie die LED verbunden haben können Sie über den Funktionstest einfach den korrekten Anschluss überprüfen. Während Sie die Funktion testen wird das reguläre Programm für eine Minute ausgesetzt.

LED einstellen

Bevor oder nachdem Sie Ihre LED angesteckt haben sollten Sie diese Konfigurieren und dann den regulären Tagesverlauf einstellen. Über LED einstellen müssen Sie zuerst definieren welche LED über die Tagesplanung und die Wettersimulation gesteuert werden. Vergessen Sie nicht am Ende der Seite auf 'Speichern' zu klicken, ansonsten gehen Ihre Änderungen verloren. Eine LED die von niemandem verwaltet wird behält bis zum Neustart immer den Wert den Sie beim Funktionstest zuletzt eingestellt haben.

LED konfigurieren

Tagesverlauf festlegen

Nun können Sie auf der Tagesplanung den Tagesverlauf Ihrer LED nach belieben einstellen. Über den Graphen lassen sich mit Drag&Drop oder mit einfachem Touch auf einem Touchscreen die Punkte verschieben. Um neue Punkte hinzu zufügen stehen + Zeichen bereit, während ein Klick auf die Uhrzeit einen Punkt wieder entfernt. Eines der nächsten geplanten Funktionen ist die einfache Verwaltung dieser Verläufe als Programme die exportiert, importiert und kopiert werden können.

Wettersimulation einstellen

Die Wetter Simulation kann über die verschiedenen Menüpunkte hinter der Wolke angesprochen werden (Gewitter, Mondphasen, Wolken, Regentage). Alle Funktionen sind sehr simpel implementiert, weil wir hier gezielter uns den Wünschen von Ihnen anpassen möchten. Regen und Wolken wird pro Tag bestimmt, und an Regen- bzw. Wolkentagen wird dann der entsprechende Effekt angebracht, bei Regen kurzes Flackern, bei Wolken etwas längere Phasen einer Verdunkelung. Mondphasen Simulation nutzt die LEDs der Wettersimulation um zu den entsprechenden Nachtzeiten den Mond erscheinen zu lassen, also die Helligkeit entsprechend erhöhen. Hierbei wird der Wert vom Tagesplaner nicht dazu addiert, sondern es gilt zu jedem Zeitpunkt nur der höhere der beiden Werte. Gewitter treten verteilt über den Tag auf in Anzahl und Wahrscheinlichkeit wie angegeben. Wir haben hier bisher keinerlei unterschiedliche Gewitter Modelle, wollen aber in Kooperation mit Ihnen als Kunde gern weitere Optionen erschaffen.

Sicherung & Wiederherstellung

Eine Sicherung der Konfiguration sollte man aus vielerlei Gründen immer nach wichtigen Einstellungen ins Visier nehmen. Der wichtigste Grund ist hier wohl, das auch Sie vielleicht später merken das eine Änderung nicht wirklich Ihren Bedürfnissen entspricht und dann zu gern zum alten Stand zurück kehren möchten. Auch ein Defekt der internen SD Karte lässt sich leider niemals ausschliessen, auch wenn dieser recht unwahrscheinlich ist. Ein Austausch ist hier zwar einfach und kann von Ihnen vor Ort durchgeführt werden, aber die existierende Konfiguration wäre verloren.


Die Sicherungsfunktionen sind sehr simpel, mit einem Klick erhalten Sie eine Datei mit Datum schon im Dateinamen, die Ihre aktuelle Konfiguration beinhaltet. Einfach auf Ihrem Computer abspeichern. Über Drag&Drop oder einem einfachen Klick auf das Wiederherstellungsfeld, kann dann diese Backup Datei wieder eingespielt werden. Der SunRiser startet sich danach automatisch neu.


Sicherungsdateien sind kompatibel zu unserem SunRiser Demo, dies erlaubt Ihnen eine Konfigurationsdatei vorher anzugucken bevor Sie diese auf den echten SunRiser einspielen. Auch ist es Ihnen so möglich Konfigurationsdateien mit anderen Menschen, SunRiser Besitzer oder nicht, auszutauschen und zu diskutieren.

Installiere aktuelle Firmware SR81001
Firmware SR81000 bereits installiert

Software Aktualisierung

Einer der wichtigsten Punkte in der gesamten Planung war die Aktualisierung der Software des SunRisers, die sogenannte Firmware, so einfach und benutzerfreundlich wie möglich zu machen, aber zeitgleich natürlich auch optional und flexibel in der Handhabung. Auf der Firmware aktualisieren Seite können Sie direkt erkennen ob Ihre Firmware eine Aktualisierung braucht, und falls dem so ist, diese auch mit einem Klick direkt installieren. Diese Prozedur wird vor Ihren Augen im Web Browser gemacht. Dieser lädt aus dem Internet die gewünschte Firmware herunter, und schickt Sie dann von dort direkt an den SunRiser, aber keine Panik, eine weitere Interaktion von Ihnen ist nicht notwendig. Nach dem Erhalt der Datei, startet sich der SunRiser neu, und installiert dabei die neue Firmware. Dies dauert etwas weniger als eine Minute dauert. Ihr Web Browser überwacht ob der SunRiser wieder erreichbar ist, und leitet Sie dann zu einer Seite um, die das erfolgreiche Erneuern der Firmware bestätigt. Hier finden Sie auch meist Informationen über die Neuerung dieser Firmware.


Bite beachten Sie das soweit Sie die neuen Funktionen nicht benötigen und Ihr SunRiser auch sonst Ihnen keine Probleme macht, Sie nie gezwungen werden ein Firmware Aktualisierung durchzuführen.

Factory-Reset

Auch wenn wir hoffen das Sie es nie benötigen, haben wir natürlich auch eine "Factory-Reset" Funktion eingebaut, die es Ihnen ermöglicht das Gerät in den Urzustand zu versetzen. Zeitgleich wird hierbei auch die alte Konfiguration verschoben, um zu verhindern das ein Fehler in der Konfiguration dazu führte das Sie den Factory-Reset durchführen mussten. Die alte Konfiguration kann dann über den dritten Knopf bei den Sicherungsfunktionen nach der Factory-Reset Wiederherstellung heruntergeladen werden.


Um einen Factory Reset durchzuführen müssen Sie nur den Reset Knopf am SunRiser drücken in den ersten 5 Sekunden nachdem Sie ihn mit der Stromversorgung verbunden haben. Sie brauchen ihn nur kurz zu drücken und sollten danach sofort den Knopf wieder loslassen und mindestens eine Minute den SunRiser arbeiten lassen. Währendessen auf gar keinen Fall die Stromversorgung trennen.

Und das beste ist, es fängt gerade erst an!

Der SunRiser ist ein sehr junges Produkt, und wurde von Anfang an so geplant sich stark an den Kundenwünschen zu orientieren und mit diesen zu wachsen, und nicht einen unverständlichen Funktionalitätskatalog zu erstellen, wo genau die gewünschten Funktionen nicht möglich sind. Bei solchen Systemen warten Kunden sehr lange bis neue Funktionen nach Ihren Wünschen eingebaut werden. SunRiser soll hier ein anderes Bild zeigen. Regelmässige Firmware Aktualisierung und aktive Interaktion mit den Kunden über GitHub werden dafür sorgen das genau das Produkt entsteht welches Sie als Kunde benötigen. Sie können natürlich auch jederzeit Erweiterungsvorschläge an sunriser@ledaquaristik.de schicken.


Hier mal eine kleine Auflistung aller zukünftiger Funktionen die wir schon auf unserem Radar haben (Sortierung ist nach Priorität, dies ist aber nicht in Stein gemeiselt):

  • Die Option den original Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zu simulieren
  • GET Parameter basierte API
  • Schnelltasten für Standardfunktionen wie Kehrwoche (Maximale Leistung für eine Reinigungsphase) oder Mittagspause (Dimmen alle Lampen zu einem bestimmten Wert für einen bestimmten definierten Zeitraum)
  • Passwort Schutz für das Administrations Interface (Bitte sagen Sie uns Bescheid, wenn diese Funktion von Ihnen benötigt wird)
  • Cloud Speicherung der Konfiguration. Dadurch können Sie dann jederzeit auf jeden alten Stand der Konfiguration zurückgehen, soweit Ihr Computer mit dem Sie auf den SunRiser zugreifen mit dem Internet verbunden ist (der SunRiser selber muss hierfür nicht mit dem Internet verbunden sein)
  • Eine Tagesverlauf bzw. Wochenplanung Preview, die ermöglicht das geplante Programm vor dem Speichern mal in Kurzfassung zu sehen, quasi Stunden in Sekunden (natürlich einstellbar)
  • Eine Preview Option für die Wetterfunktionen
  • Tieferes Programm Management für saisonbasierte Wetter und Verlaufsprogramme
  • Unterstützung der GemBird LAN IP Steckdosenleiste als Teil der Tagesplanung um Ein/Ausschalten von weiterer Peripherie zu kontrollieren
  • Gammakorrektur abschaltbar (und langfristig auch regulierbar)

Abonnieren Sie einfach den Newsletter von LEDaquaristik.de um immer auf dem laufenden zu bleiben! Sie finden die Anmeldung in der rechten Leiste auf der Webseite.

SunRiser 8 Produkt Demo